So funktioniert der kostenfreie und unverbindliche Stromrechner



Stromrechner    Ökostromrechner    Gasrechner    DSL Vergleich




So funktioniert der kostenfreie und unverbindliche Stromrechner

Geben Sie in den Stromrechner einfach ein, wo und mit wie vielen Personen Sie in einem Haushalt wohnen und welche Vertragslaufzeit und Tarifkonditionen Sie sich wünschen. Der Stromanbietervergleich liefert Ihnen umgehend, unverbindlich und kostenfrei passende Ergebnisse. Sollten Sie Gewerbekunde sein, wird auch das bei dem Stromvergleich berücksichtigt. Nutzen Sie einfach die Filter des Stromrechners, um beim Vergleich der Stromanbieter passende Voreinstellungen vorzunehmen. Mit dem Energierechner können Sie im Idealfall also sehr viel Geld sparen und einer Preiserhöhung Ihres bisherigen Anbieters entgehen.


*** Wann Sie Ihren Stromanbieter wechseln können ***


Beim Grundversorger binnen zwei Wochen kündigen

Jeder Ort hat einen Grundversorger, welcher in einem bestimmten Netzgebiet die meisten Menschen mit Strom beliefert. Bemüht man sich bei einem Umzug nicht selber um einen Stromanbieter, wird man diesem Grundversorger zugeordnet. Auch Kundinnen und Kunden, deren Stromanbieter insolvent ist, werden zunächst dem Grundversorger zugeteilt. So bleiben Sie nicht ohne Strom und können den Stromvergleich bei Bedarf in Ruhe nach dem Umzug durchführen.

Einen derartigen Grundvertrag oder Grundversorgungsvertrag können Sie mit zweiwöchiger Frist kündigen, es sei denn, Sie haben mit Ihrem Grundversorger einen Sondervertrag abgeschlossen und es besteht eine andere Vertragslaufzeit. Die Kündigung kann sich lohnen, denn meist hat der Grundversorger nicht die günstigsten Stromtarife. Mit dem Stromvergleich können Sie sekundenschnell herausfinden, ob Sie bei Ihrem Grundversorger zu viel zahlen.

Reguläre Kündigung

Haben Sie einen Sondervertrag mit dem Grundversorger oder einen regulären Vertrag mit einem anderen Stromanbieter, so beträgt die Mindestlaufzeit des Vertrages maximal zwei Jahre, manchmal auch nur ein Jahr. Diese Laufzeit wird auch als Vertrags-Erstlaufzeit bezeichnet und wird beim Stromanbieter Vergleich auf Wunsch berücksichtigt. Am Ende der Vertragslaufzeit haben Sie ein reguläres Kündigungsrecht, die Kündigungsfrist darf nicht mehr als drei Monate vor Ablauf der Laufzeit betragen.

Nehmen Sie Ihr Kündigungsrecht nicht wahr, wird das Vertragsverhältnis stillschweigend um weitere zwölf Monate verlängert. Womöglich haben sich binnen der Vertragslaufzeit Ihre Wünsche und Bedürfnisse geändert. Um diesen Umständen begegnen zu können, lohnt sich ein Stromvergleich.

Wann Sie ein Sonderkündigungsrecht haben

Sie haben ein Sonderkündigungsrecht, wenn Ihr Stromanbieter "die Vertragsbedingungen einseitig" ändert das besagt § 41 Absatz 3 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG). Wenn also Ihr Anbieter den Strompreis erhöht, können Sie fristlos kündigen. Nach der Preiserhöhung haben Sie in der Regel zwei Wochen Zeit, die Kündigung vorzunehmen. Auch in diesem Fall lohnt sich oft ein Stromvergleich.

Damit das Unternehmen Ihre Sonderkündigung zeitig erhält, ist es ratsam, sie als Einschreiben zu versenden und sich auf die Preiserhöhung und das Sonderkündigungsrecht zu berufen.


* Über unseren Vergleichsrechner können Sie alle in Ihrer Region verfügbaren Stromanbieter und deren Tarife kostenlos vergleichen.




    Stromrechner  |   Gasrechner  |   DSL Vergleich  |   Kundenservice